Gedenkkerzen

Gedenkkerzen haben fast überall auf der Welt eine lange Tradition, denn in vielen Kulturen bedient man sich bereits seit Jahrhunderten der großen Symbolkraft von Kerzen. Nicht nur im Christentum symbolisiert die Kerze die Seele, die auch im dunklen Reich des Todes leuchtet und bei den Katholiken spielt die Kerze auch bei der Wiederauferstehung eine wichtige Rolle. Sie ist stille Fürbitte, Hoffnungsschimmer und Kraftquelle gleichermaßen und tröstet viele Menschen, die um einen Familienangehörigen oder Freund trauern. Noch heute werden an Allerheiligen die Grablichter entzündet um den Verstorbenen zu gedenken und auch mitten im Jahr besuchen viele Hinterbliebene ihre Angehörigen auf dem Friedhof und zünden für sie eine Kerze an. Damit halten sie die Erinnerung in ihren Herzen lebendig und gleichzeitig nutzen sie das Ritual zum Gedankenaustausch mit dem geliebten Menschen. Gedenkkerzen werden auch Zuhause neben dem Bild eines Verstorbenen entzündet und das warme Licht tröstet viele Hinterbliebene in den ersten Tagen der Trauer sehr. Oft entwickeln sich ganz individuelle Rituale, die dabei helfen, die Trauer zu bewältigen und nicht selten wird die Gedenkkerze zu einem festen Begleiter, der die Erinnerung an den geliebten Menschen auch Jahre später noch wachhält.

Die Gedenkkerze wird virtuell

Mit der Erfindung des Internets wurden viele Veränderungen möglich und auch die Trauerarbeit und der Umgang mit dem Verlust eines geliebten Menschen lässt sich im Netz verarbeiten. Auf www.gedenkkerzen.de haben bereits tausende Menschen eine virtuelle Gedenkkerze entzündet und andere dazu ihr Mitgefühl ausgedrückt. Sie schließen das Netz als festen Bestandteil des Lebens auch in der Trauer nicht aus und rufen in sich und anderen die Erinnerung an einen geliebten Menschen wach, der bereits ins Jenseits gegangen ist. Zusammen oder allein besuchen sie immer wieder den virtuellen Ort, an dem sie ihren Verlust betrauern und gleichzeitig Erinnerungen lebendig werden können. Die virtuelle Gedenkkerze brennt für immer, denn das Internet vergisst nichts und auch nach vielen Jahren brennt die online entzündete Kerze weiter und hält so die Verbindung mit den Lebenden wach. Ein paar ganz persönliche Zeilen drücken aus, wie sehr ein Verstorbener von seiner Familie vermisst wird und mit dem Entzünden der virtuellen Gedenkkerze im Netz wird auch wertvolle Trauerarbeit geleistet, denn häufig fällt der endgültige Abschied damit ein klein wenig leichter. Das Gedenkkerzen entzünden auf Trauerfloristik.org ist für viele Trauernde eine Möglichkeit, sich auch online von ihren Liebsten zu verabschieden, ohne sie dabei aus ihren Erinnerungen streichen zu wollen. Immer wieder besuchen sie die virtuelle Gedenkkerze, die stetig brennt und lassen sich von dem Gedanken trösten, dass irgendwann ein Wiedersehen möglich wird.

Bildquelle: 4028mdk09; CC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.